fbpx

Wie Du Deine Energie erhöhst

Designed by jcomp / Freepik

Viele Menschen leiden an ständiger Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Sie verfügen nicht über genug Energie, um allen Verpflichtungen nachzukommen. Geschweige denn noch Kraft für die eigenen Hobbys und Ziele zu haben.

Wie entsteht Energie im Körper

Um Maßnahmen zur Erhöhung der eigenen Energie ausfindig machen zu können, musst Du zuerst verstehen, wie die Energie im Körper entsteht.

Ich will hier nicht ins Detail gehen und Dich nicht mit Fachliteratur langweilen, aber ein grundlegendes Verständnis kann nicht schaden.

Mito-was??? Ja, Mitochondrien

Mitochondrien sind die Kraftwerke unseres Körpers. Sie sind in den Zellen angesiedelt und je mehr Du davon hast und je besser sie funktionieren, desto mehr Energie hast Du. Die Qualität der Mitochondrien definiert man durch die Dichte. Wenn Du Dir das Bild der Mitochondrien ansiehst, siehst Du die Membran, die sich im Inneren schlängelt. Je mehr sie das tut, desto höher ist die Dichte und somit ihre Leistungsstärke.

Leider führt unser heutiger Lebensstil dazu, dass unsere Mitochondrien immer weiter verkümmern und absterben. Nach dem Motto „Use it, or lose it“ ist vor allem ein bequemer, inaktiver Lebensstil dafür verantwortlich.

Mit dem Auto zur Arbeit und zurück, statt der Treppe nehmen wir den Aufzug und selbst das Einkaufen übernimmt der Supermarkt-Lieferservice.

Kombiniert mit einer schlechten Ernährung, sprich viel Zucker und ungesunde Fette, ist das Chaos perfekt.

Greifen wir wieder das Bild des Kraftwerks auf.

Verbrennt man Kohle oder trockenes Holz ist alles beim Besten, alles kann sauber verbrennen. In unsere Öfen werfen wir jedoch gerne alte Reifen und Plastik. Abfallprodukte, welche aus dieser unsauberen Verbrennung entstehen, nennt man oxidativer Stress. Daraus entstehen freie Radikale von denen Du sicher gehört hast. Freie Radikale werden maßgeblich für Krebs und andere Krankheiten verantwortlich gemacht und sind heutzutage in aller Munde.

Ein Grund mehr, besser auf seine Mitochondrien zu achten.

Wie sich Mitochondrien vermehren

Jetzt die gute Nachricht. Es ist noch nichts verloren, denn diesen degenerativen Prozess kannst Du umkehren.

Das Ganze nennt man mitochondriale Biogenese. Ein Fachbegriff mit dem Du sehr amüsante Blicke ernten kannst 🙂

Dieser Prozess beschreibt das Entstehen neuer Mitochondrien in den Zellen sowie eine höhere Dichte der einzelnen Mitochondrien. Eine höhere Dichte ermöglicht eine höhere Leistungsfähigkeit der Mitochondrien. Es geht also nicht nur um die Anzahl der Kraftwerke, sondern auch wie gut jedes einzelne funktioniert.

Um diesen Prozess in Gang zu setzen, ist es nötig, dass Du aktiv wirst. Viel Bewegung an der frischen Luft. Eine gesunde Ernährung, so wie genügend Erholung ist der Schlüssel zur Optimierung

Der effektivste Weg die mitochondriale Biogenese in Gang zu bringen ist der Sport. Es genügt hierfür zu Beginn leichter Ausdauersport, später ist der Wechsel mit schweißtreibenden Intervalltrainings möglich. Mehr zum Thema Sport findest du in diesem Artikel: Welcher Sport hilft zu mehr Energie

Fazit

Um die eigene Energie effektiv und langfristig zu erhöhen, ist es also wichtig sich einen gesunden Ernährungsstil anzueignen und mehr Bewegung und Sport in den Alltag zu integrieren.

Schreibe einen Kommentar und teile mit anderen Lesern, was Du schon tust, um Deine Energie zu erhöhen oder was Dich motiviert an Dir und Deiner Energie zu arbeiten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Verpass künftig keine neuen Blogartikel mehr und abonniere diesen Blog kostenlos.

Hinterlassen Sie einen Kommentar